Home / Flächenrecycling / Holzschadstoffe

Holzschadstoffe

Bei Rückbauarbeiten sowie Um- und Ausbaumaßnahmen (Bauen im Bestand) besteht ein großes Risiko für den Kontakt mit Bauschadstoffen, wenn die Gebäude vor 1995 gebaut oder aber gewerblich genutzt wurden. Neben Asbest, Künstlichen Mineralfasern, PAK, MKW und PCB Bild Holzschadstoffespielen hier vor allem Schadstoffe aus Holzschutzmitteln eine große Rolle:

Die genannten Holzschadstoffe gelten als gesundheitsschädlich und stehen bezüglich ihres Krebs erzeugenden Potentials in der Diskussion. Die Kontrolle der in Gebäuden verwendeten Baustoffe im Hinblick auf Holzschadstoffe wird bei Rückbauarbeiten und Bauen im Bestand (Um- und Ausbaumaßnahmen) dringend empfohlen. Die Entsorgung von Holzabfällen ist über die Altholzverordnung geregelt, auch hierfür ist eine Einstufung erforderlich.
Wir bieten qualifizierte Beratung, Bauinspektionen, Bauschadstoff-Kataster, Raumluftmessungen sowie Sanierungskonzepte und deren Umsetzung (Ausschreibung, fachtechnische Baubegleitung, Entsorgungsmanagement, Dokumentation, SIGE-Koordination).

 

Gern nennen wir ihnen Referenzen und erstellen individuelle Konzepte.
Sprechen sie uns an:

Dr. Pelzer und Partner
Tel.: 05121/28293-30

info@dr-pelzer-und-partner.de